Meldungen

Pressemitteilung


Endgültig: Keine Zuse-Ausstellung und kein Rahmenprogramm -

"Bad Hersfeld liest ein Buch" verliert über die Hälfte der noch ausstehenden Programmpunkte

 

Die Ausstellung "...wir sind alle ein bisschen Zuse", die begleitend zum Projekt Bad Hersfeld liest ein Buch geplant war, wird nach dem skandalösen Rückzug des wortreich durch Interims-Geschäftsführer Mayer auch an keinem anderen Ort in der Stadt gezeigt werden. Nicht zuletzt war der Haupt-Leihgeber, das Heinz Nixdorf Museumsforum in Paderborn, nicht bereit, eine Änderung der Planung und der Vorarbeiten und Termine mit zu tragen, wenn die zugesagten Rahmenbedingungen seitens der städtischen Betreibergesellschaft des wortreich nicht eingehalten werden.

 

Damit wird auch das anspruchsvolle und abwechselungsreiche Rahmenprogramm der Ausstellung nicht realisiert. Dies trifft den Jägerschnitzel-Kochwettbewerb mit Jury unter Sternekoch Patrick Spies ebenso wie die Veranstaltung "Computer und Krempel" mit Lorenz Hanewinkel, dem ehemaligen Chefentwickler der Zuse KG. Auch die Exkursion unter Leitung von Prof. Dr. Horst Zuse ins Zuse-Museum in Hünfeld wird neben weiteren Veranstaltungen mit alten Weggefährten des Computerpioniers abgesagt. Ausstellungs-Organisator sehreich e.V. - Verein für visuelle Kommunikation: Kein Rahmenprogramm ohne den Rahmen der Ausstellung.

 

Für Prof. Dr. Horst Zuse ist die - von Bürgermeister Thomas Fehling gebilligte - Absage der Ausstellung durch das wortreich bezeichnend für den Umgang der Stadt mit dem Andenken an seinen Vater. Bad Hersfeld hätte sich ein Beispiel an Hünfeld nehmen sollen. Stattdessen werden auf der Homepage und in Tourismusprospekten der Stadt nicht einmal die geschichtlichen Daten korrekt dargestellt.

 

Nicht mehr fortgeführt wird auch die Reihe der Lesungen des sehreich-Vereinsvorsitzenden Friedhelm Fett, die das gesamte Buch umfassen sollten. Auch dafür hat das wortreich seine Räume gekündigt. Ein Ausweichen ins Kurhaus ist nicht akzeptabel, begäbe man sich doch wieder in Abhängigkeit des Herrn Mayer, der dort in seiner Position als Kurdirektor Hausherr ist.

 

Abschließend bedankt sich der Verein bei allen, die durch Sach- und Geldspenden, durch Mitdenken und Mithelfen im vergangenen Vierteljahr ihren Beitrag zum erhofften Gelingen der Ausstellung und des Rahmenprogramms beigetragen haben.

 

 

V.i.S.d.P.

Friedhelm Fett

1.Vorsitzender

sehreich e.V. - Verein für visuelle Kommunikation

FantasticRadio hören
https://www.fr-hef.de/radio-h%C3%B6ren-2/
Achtung ! Achtung ! ! ! ..... WELLENSITTICHE in allen Faben und Größen ......... aber auch viele andere große und kleine Tiere suchen ein neues Zuhause ..... schaut doch mal vorbei .... im Tierheim Bad Hersfeld ... Am Ententeich 23 ... Tel : 06621-64640
Tierheim  Bad Hersfeld
Tierheim Bad Hersfeld